Zurück zur Frontseite
Silverdirt im Galery Pratteln
Crown of Glory im Galery Pratteln
CD-Review: Trio Euter
1. Highlight des Jahres 2006
2. Highlight des Jahres 2006
3. Highlight des Jahres 2006


Die blacksheep.ch Konzertagenda
Das Schwarze Brett für Deine Nachrichten
Zeig den Leuten deinen Sound und mach mit!
Fotogalerien von blacksheep.ch
Interviews & mehr zum Anhören
Der blacksheep.ch Musiksuchdienst - Der Sherlock Holmes unter den Suchdiensten
Unser beliebetes online Game!
Linkzone : Go Surf!
Die neusten CD's auf blacksheep.ws


Impressum
Alle Ausgaben aufrufen
Geräusche zum Downloaden
Der Musikeigenvertrieb für Deine Musik



Das Hamburger Musiklabel der anderen Art!

CD-Review: Extraportion von Schein aus Deutschland (Dieter)
Was ganz ganz cooles

In dieser Review geht es um die Entdeckung des Monats! Was da von Deutschland her in unsere Redaktion geschneit ist, ist buchstäblich sensa- tionell!!

"Schein", so nennt sich die 8-köpfige Truppe rund um Sänger und Songschreiber Georg Müller, bringt mit Ihrer CD „Extra Portion“ eine riesen Scheibe Fun(k) in den CD-Spieler. Für alle "Funk, nein Danke"-Typen sei hier gesagt, dass Schein meines Wissens eine der wenigen Bands sind, die Funk mit einem Rapper als Frontmann bringen.

Dabei mischen die acht Jungs aus Bayern ihren musikalischen Drink nebst funkigen Elementen, aus Rock und allerlei Groovigem aus der Musikwelt zusammen. So entsteht eine Mischung, die ganz tierisch abgeht. Rap made in Germany gepaart mit heissen Gitarren und, ganz wichtig, geilen Bläsersätzen; das haut mächtig rein!

Was auf der CD schon knallhart zum Abtanzen auffordert, gibt eine Ahnung davon, was Schein live bedeuten; sicherlich einen schweisstreibenden Abend der genialen Art!

Schein sind aber nicht einfach eine Band, die jetzt auch noch ein 70er Revival mit Funk, Disco und anderem staubigen Zeugs aus der Versenkung holt, nein, Scheins Sound zeigt auf eindrückliche Weise, wie man etwas angestaubte, aber sehr groovige Stilrichtungen aus vergangenen Tagen unorthodox in die Neuzeit portiert.

Das Resultat ist freche und spritzige Musik, die sehr eigenständig daher kommt und auch nicht Funk Fans mitreissen wird.


Fazit:
Mit ihrer Musik drehen Schein das Rad der Zeit nicht zurück, sondern extrem vorwärts und beweisen, dass sich Musik auch im Jahr 2006 noch locker in neue Gefilde entwickeln kann! Das ist nicht nur erfolgsträchtig, sondern absolute Extraklasse!

Mehr Informationen:
www.scheinland.de