Zurück zur Frontseite
Silverdirt im Galery Pratteln
Crown of Glory im Galery Pratteln
CD-Review: Trio Euter
1. Highlight des Jahres 2006
2. Highlight des Jahres 2006
3. Highlight des Jahres 2006


Die blacksheep.ch Konzertagenda
Das Schwarze Brett für Deine Nachrichten
Zeig den Leuten deinen Sound und mach mit!
Fotogalerien von blacksheep.ch
Interviews & mehr zum Anhören
Der blacksheep.ch Musiksuchdienst - Der Sherlock Holmes unter den Suchdiensten
Unser beliebetes online Game!
Linkzone : Go Surf!
Die neusten CD's auf blacksheep.ws


Impressum
Alle Ausgaben aufrufen
Geräusche zum Downloaden
Der Musikeigenvertrieb für Deine Musik



Das Hamburger Musiklabel der anderen Art!


Bad News Entertainment (Reto)
„Kill your darlings“

Ja, ihr habt richtig gelesen, der CD Börner lebt noch. Oder besser gesagt, wieder.

Man muss sich im Leben ja auch mal eine Pause gönnen, dachte ich mir, und „pauste“ mich so ein paar Jahre durch. Mittlerweile ist viel Wasser die Aare hinunter- geflossen, und da ich ja Pause hatte, konnte ich die Wassermenge genau ausrechnen. Die letztendlich daraus resultierende Zahl ist allerdings so lang, dass diese CD Kritik geschätzt ungefähr 8469.765 Seiten lang werden würde, würde ich sie hier einfügen. Ausserdem werde ich ja für das schreiben von Kritiken nicht bezahlt, und nicht etwa für mathematische Höchstleistungen im fortgeschrittenen Alter nicht bezahlt.

Eines ist allerdings in den letzten Jahren aufge- fallen. Der Schweizer Musikmarkt blüht und wird regelrecht überschwemmt mit Produktionen. Und das gute daran, es hatte sehr viele Perlen darunter.

Hat man doch noch vor Jahren Schweizer Produktio- nen anhand Druck und leblosen Abmischungen von internationalen Produktionen spontan herausgehört, ist heute eigentlich kein Unterschied mehr zu hören.

Das nicht vorhandene Budget im internationalen Vergleich kann ja nicht die Begründung gewesen sein, wie gerne immer wieder behauptet wird. Schliesslich mischt man ja mit den Ohren ab, und nicht mit Kohle.

Sei es drum, es ist Dezember und wir stecken mitten in der besinnlichen Vorweihnachtszeit. Genau der richtige Zeitpunkt um das Projekt Bad News Entertainment mal genauer unter die Lupe zu nehmen, weil man es rein musikalisch überhaupt nicht mit Weihnachten in Verbindung bringen kann.

Bad News Entertainment hat da so eine Sängerin, die sich Miss Linder nennt. Und eines sag ich euch, “linder“ könnte ihre Stimme kaum sein. Da ist kraft genauso wie viel Gefühl in einem Organ vereint.

Von der ersten Minute bis zur letzten der CD vermag sie mit ihrer Stimme und dem Gesang im Allgemei- nen voll zu überzeugen. Ich war ja geradezu an die Lautsprecher gefesselt, ich armer ich. Das allerdings nur für etwa zwei Stunden, dann kam meine Frau nach Hause und befreite mich sofort. Naja, eigentlich nahm sie meine Kreditkarte und ging auf Christmas- shopping Tour 2006, aber danach befreite sie mich sofort.

Die Songs sind eine Mischung aus Soul, Pop, Rock unterlegt mit groovig gegroovten Grooves. Das ganze mal gut durchgeschüttelt und dann von Miss Linder gesanglich in die Perfektion gesungen.

Mein absoluter Lieblingssong ist Track Nr.10 „weak- ness inside“. Ein bisschen Tempo, ein bisschen Blässer und eine wunderschöne Melodie.

Ach ja, da gerate sogar ich ins schwärmen, und wäre meine Kreditkarte nicht überzogen, aus unerklärlichen Gründen, würde ich mir ja sofort die CD kaufen.

Na ja, vielleicht schenkt mir Miss Linder ja eine zu Weihnachten. (blinzelt, blinzelt, winselt) Ihr solltet mal meinen Gesichtsausdruck sehen, so treuherzig schaut nicht mal der Hund meines Kollegen. Ich hoffe das geht wieder weg.

Nichts desto Trotz, Bad News Entertainment ist ein Muss für Leute die Pop-Musik lieben. Wenn sie dabei noch eine „Macy Gray“ angehauchte Stimme mögen, dann kauft euch am besten zwei, denn man weiss ja nie wenn eine kaputt geht.

Fazit:
Alles in allem hat mich die CD schwer beeindruckt, und zwar so schwer, dass ich mich jetzt gleich wieder an die Lautsprecher fessle. Aber zuvor verstecke ich die Kreditkarte.

Prädikat: sehr Wertvoll, ein muhst haue


Mehr Informationen:
http://www.ffrecords.ch/artists_bne.php